Aktuell
Virtueller Apfel-Workshop! Während des Corona-Lockdowns habe ich meinen ersten kleinenFilm-Workshop zum Mitmachen erstellt: Ich zeige darin verschiedene Möglichkeiten, einen Apfel zu malen/zu zeichnen - Ihr werdet staunen, was man aus diesem schlichten und doch so schönen Motiv alles machen kann! Mit einer Einführung über meine Arbeit als Künstlerin. Gesamtdauer ca. 40 min.  Guckt es Euch an: Publikation „Zur Zeit -Stader Begegnungen in Malerei, Zeichnung und Notizen“ 104 Seiten, gut 100 farbige Abbildungen,erhältlich im Kunstpunkt Schleusenhaus, im Stader Buchhandel oder in meinem AtelierDas Buch entstand während eines Arbeitsaufenthaltes in Stade 2019. Hier erfahren Sie mehr über das Projekt: Postkarten - verschiedene Motive mit Best Of’s aus meinen bisherigen Projekten, auch als 10er Auswahl in hübscher Box oder Umschlag. Postkarten: je 1 Euro, Set: 10 Euro/in Box 11 Euro erhältlich in meinem Atelier, bei meinen Veranstaltungen oder auf Bestellung zzgl. Porto (nur im Umschlag) Neue Motive aus Melchingen,   Münsingen und Stade          erhältlich!
Kunstprojekt „Melchinger Betrachtungen“ im neuen Atelier in Melchingen 2021 habe ich mir in Melchingen, Unter den Linden 11, ein neues Atelier eingerichtet und auch gleich mit einem Projekt zu Melchingen gestartet, das vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg gefördert wurde: In meinen Projekten, so auch in Melchingen, beschäftige ich mich mit zumeist unbeachteten Alltagsecken, die den Ort genauso prägen wie die „Leuchttürme“ und dabei immer wieder auch plötzlich verschwinden. Wenn etwas gemalt oder gezeichnet wird, wird es neu wahrgenommen und sein Wert neu geschätzt. Darüber ergeben sich sich bei meiner Arbeit immer wieder spannende Gespräche mit den Ortsansässigen. So freue ich mich auch, mit Melchingerinnen und Melchingern ins Gespräch zu kommen: Vielleicht können Sie mir etwas zeigen? Einblicke gewähren? Das würde mich sehr freuen, denn so entsteht ein vielseitiger künstlerischer Blick auf Melchingen. Wissen Sie Geschichten zu meinen Motiven? Ich würde sie gerne hören! Dann können auch sie mit der Zeit ins Projekt einfließen. Natürlich erzähle ich auch gerne etwas über meine Arbeit, z.B., warum ich ein Motiv ausgewählt habe, und wie das Bild dazu entstanden ist.
mehr Infos zum neuen Atelier und zum Melchingen-Projekt, das ich auch 2022 fortführe, finden Sie hier
Eingang
Neu! Kurse an der VHS Burladingen! Neu! Infos hier Infos zu meinen Kursen allgemein
Stadtteil-Malprojekt „Weststadt-Entdeckungen“ Im Frühjahr 2022 bezog ich mein temporäres Atelier in einem Container auf dem ehemaligen Zoo- Gelände im Schleifmühleweg 84, um zur Tübinger Weststadt künstlerisch zu arbeiten Hier haben der Verein Ort für Kunst e.V. und die Initiative Lebenskunst nach jahrelanger Vorarbeit das „Kunstlaboratorium Weststadt“ ins Leben gerufen. Auf dem Platz stehen für einen begrenzten Zeitraum 2 Bauwägen und 2 Container, in denen Künstlerinnen und Künstler verschiedene Projekte umsetzen können und dabei mit den Menschen der Weststadt in Kontakt kommen möchten. So möchte das „Kunstlaboratorium“ eine kulturelle Anlaufstelle für den Stadtteil sein und ein Experimentierfeld, um den dortigen Wandlungsprozess kreativ zu begleiten und mitzugestalten. Seit vielen Jahren deutschlandweit arbeite ich zum Thema Stadt & Raum, dort interessieren mich v.a. unbeachtete oder ungern gesehene Ecken, Alltagsecken, Reibungen und Ecken im Wandel. Ich fotografiere nun auch in der Weststadt solche Ecken und setze sie in meinem Atelier- Container in Malereien und Zeichnungen um oder zeichne direkt vor Ort „pleinair“. Bei meinen Projekten suche ich den Austausch mit den Ortsansässigen, so auch in der Tübinger Weststadt. Ich gehe in Betriebe, um auch dort Motive zu sammeln, so waren z.B. dieKommunalen Servicebetriebe für mich eine spannende Fundgrube (2 Bilder dazu sind hierausgestellt). Man kann mich immer Donnerstags von 14:30 bis 17:30 in meinem Container-Atelier besuchen. Und im Rahmen von “Sommer an der Ammer“ bot ich einen Spaziergang zu meinen Motiven sowie kostenlose Workshops an, bei denen ich gemeinsam mit den Teilnehmenden in der Weststadt zeichnete und malte. Eine Frage stelle ich mir und Interessierten immer wieder gerne, weil bei all meinen Projekten ohnehin irgendwann das Gespräch darauf kommt: „Was ist eigentlich schön? Und was gibt es sonst noch? Und wie kann man die Empfindungen, die man beim Anblick eines Motives hat, in Bilder umsetzen?“ Ausgestellt im Café FrieDa sind aus Platzgründen kleinere Arbeiten aus meinem Projekt auf Papier. Es gibt aber auch größere auf Hartfaserplatten, die man im Atelier-Container betrachten kann. Bis Ende Oktober werde ich mein Projekt auf jeden Fall noch fortsetzen. Angedacht ist aber auch eine Weiterarbeit im kommenden Jahr. Die Projekte „Kunstlaboratorium Weststadt“ und „Weststadt-Entdeckungen“ werden gefördert durch die Stadt Tübingen.
Einzug ins temporäre Atelier Atelier geöffnet! Blick ins Container-Innere Atelier und Ausstellungsraum im Container Impression von der Eröffnung des Kunstlaboratoriums Weststadt
Flyer zu meinem Projekt Informationen zum Kunstlaboratorium Weststadt Die Projekte „Kunstlaboratorium Weststadt“ & „Weststadt-Entdeckungen“ werden gefördert von der Stadt Tübingen.
Ausstellungsraum Arbeitsraum Ava Smitmans  „Alb-Straße“ 2022  Farblinolschnitt auf Linoldruckpapier Papiergröße: 29,7 x 42,0 cm 20 Exemplare + 2 Künstlerabzüge Künstlerbund Tübingen Die Tübinger Edition 44 Regulärer Preis 75.- € | Abonnenten/Förderer 50.- €   Sie können die Editionsgrafik auch in der Galerie Griesshaber  Hafengasse 9  72070 Tübingen erwerben.   Kontakt: Künstlerbund Tübingen Metzgergasse 3 72070 Tübingen  grafik@kuenstlerbund-tuebingen.de Neu erschienen!Erhältlich im Tübinger Künstlerbundund in der Galerie Griesshaberin Tübingen
Ausstellung „Weststadt-Entdeckungen“ zur Eröffnung der Begegnungsstätte Café FrieDa in der Lebenshilfe Tübingen Handwerkerpark 7 am 25.9., 14-18 Uhr Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von kleineren Arbeiten aus meinem Projekt auf Papier und ist bis 20.11.2022 sonntags zu den Café-Öffnungszeiten zu sehen.
Workshop: Malen und Zeichnen in der Weststadt Workshop: Malen und Zeichnen in der Weststadt Eine Pleinair-Zeichnung ist fertig! Zur Belohnung gab es frische Paprika aus dem Garten von einer Anwohnerin